7 Tage und 6 Nächte

1. Tag      

Colombo – minneriya – Sigiriya

Ankunft am Bandaranayake International Flughafen. Fahrt nach Minneriya Nationalpark. Dort machen wir eine Safari im offenen Jeep. Der Minneriya-Nationalpark ist ein weitläufiges Naturschutzgebiet mit Stausee aus dem 3. Jahrhundert. Er ist für seine grossen Elefantenherden bekannt, die von einem Gebiet ins andere wandern. So kann man zu jeder Jahreszeit Elefanten in der Wildnis beobachten.. 

Highlights

Übernachtung

in Sigiriya 

2. Tag      

Sigiriya – polonnaruwa – sigiriya

Highlights

Am Vormittag Besichtigung der Sigiriya – Felsenfestung. Die Ruinen des Königpalastes liegen auf einem über den 200 Meter hohen Felsen, der über eine Treppe zugänglich ist. Auf halber Höhe gibt es Felsmalereien – die sogenannten Wolkenmädchen.

Danach Fahrt nach Polonnaruwa. Dort besichtigen wir am Nachmittag die Zweite Königsstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Nebst Überresten von grossen Dagobas (Stupas) und Tempeln sowie Garten-, Park- und Palastanlagen gehören die berühmten in Fels geschlagenen Buddha-Statuen von Gal Vihara zu den Hauptattraktionen

Übernachtung

in Sigiriya

3. Tag      

Sigiriya – anuradhapura – sigiriya

Am morgen besichtigen wir den Dambulla Höhlentempel. Unter überhängenden Felsen befinden sich fünf Höhlentempel, in denen unzählige Buddhas – gemalt und gemeisselt – die Geschichte des Buddhismus in Sri Lanka erzählen. 

Danach Fahrt nach Anuradhapura und Besichtigung der Ersten Königsstadt. Sie war über tausend Jahre lang Zentrum verschiedener singhalesischer Königsdynastien. Die bedeutendste Pilgerstätte Anuradhapuras ist der Sri Mahabodhi, ein heiliger Baum.

Highlights

Übernachtung

in Sigiriya

4. Tag      

Sigiriya – matale – kandy

Highlights

Auf der Fahrt nach Kandy besuchen wir den Kräuter- & Gewürzgarten in Matale. Am Abend sind wir in Kandy, der letzten Königs- und Hauptstadt Sri Lankas. Der Zahntempel beherbergt einen Zahn Buddhas aus dem 4. Jahrhundert und damit eine der wichtigsten Relikte Sri Lankas. Im Juli/August findet Kandy Esala Perahera statt, eine Prozession mit reich geschmückten Elefanten und Tanzdarbietungen zu Ehren der Relikte des Buddhas.   

Übernachtung

in Kandy

5. Tag      

Kandy – nuwara eliya

Am Vormittag Fahrt nach Nuwara Eliya. Unterwegs besuchen wir Teeplantagen und eine Teefabrik, wo wir in die Produktion und die Geheimnisse des Tees eingeführt werden. Der Ceylon-Tee gilt auch heute noch als einer der weltbesten Tees. Danach besichtigen wir Nuwara Eliya. Die Kolonialstadt liegt rund 2000 Meter über Meer und wurde als Erholungsort für die britischen Kolonialbeamten gegründet.  

Highlights

Übernachtung

in Nuwara Eliya

6. Tag      

nuwara eliya – Ella – Yala

Fahrt nach Ella, einer kleinen Stadt inmitten des Hochlandes. Sehenswert ist die Neun-Bogen-Brücke, die auch The Bridge in the sky genannt wird. Die Brücke ist eines der besten Beispiele britischer Eisenbahn-Konstruktionen während der Kolonialzeit Ceylons unter dem Britischen Reich. Die Brücke ist nahezu 100 Meter lang und über 24 Meter hoch.

Anschliessend Besichtigung des Rawana-Wasserfalls. Danach Fahrt nach Yala. Am Nachmittag steht eine Safari im offenen Jeep im Yala-Nationalpark auf dem Programm. Der Yala-Nationalpark ist der älteste und bekannteste und umfasst rund 1500 km2. Er liegt im Süden der Insel und stösst direkt ans Meer. Über 30 Säugetier- und über 130 Vogelarten können im Park beobachtet werden. Im Yala West leben etwa 30 Leoparden; dies ist eine der höchsten Leopardendichten der Welt. Im Park leben auch Elefanten mit Stosszähnen, Wasserbüffel, Krokodile, Lippenbären und viele Vogelarten.

Highlights

Übernachtung

in Yala

7. Tag      

Yala – Galle – Flughafen

Am Vormittag Fahrt nach Galle. Die von den Niederländern errichtete Festung Galle ist wie die Altstadt Weltkulturerbe. Sie ist eine grosse und hervorragend erhaltene europäische Festung in Südasien. Bereits vor der Kolonialisierung durch die Portugiesen war Galle ein bedeutender Seehafen. Perser, Araber, Griechen, Römer, Malaien und Inder trieben regen Handel.  Anschliessend Fahrt nach Bandaranayake International Flughafen bei Colombo. 

Highlights

  • Im Preis inbegriffen sind Übernachtungen (Halbpension), Fahrer und deutsch sprechender Reiseleiter mit Auto sowie Eintrittspreise gemäss Programm und Safari. Im Preis nicht inbegriffen sind Mittagessen und Getränke. 

Thanks! Message sent.